Trauerfeier

Die Bedeutung des liebevollen und persönlichen Abschieds

Es gibt nur einen letzten Abschied von einem geliebten Menschen. Für die Angehörigen bedeutet er eine wichtige Erinnerung.

 

Leider hat die Wertigkeit der Abschiedskultur in den letzten Jahren oft gelitten. Für viele gibt es ganz andere Statussymbole, die ihnen mehr bedeuten: Markenkleidung, schnelle Autos, die neueste Technik oder teure Reisen. Aber die Bestattung mit all ihren Ritualen und den entsprechenden Trauerfeierlichkeiten wird als eine Notwendigkeit erachtet, die möglichst wenig Aufwand und Geld kosten soll.

Wir möchten mit unserer Arbeit einen Beitrag zur Erhaltung der Bestattungs- und Trauerkultur leisten. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass eine individuell gestaltete Trauerfeier in Würde für die Angehörigen ein wichtiger Schritt für die Trauerbewältigung ist. Es gibt viele Gründe, den Abschied persönlich und liebevoll auszurichten, denn dem verstorbenen Menschen werden Wertschätzung sowie Liebe, Respekt, Dankbarkeit und Ehre entgegengebracht. Traditionen und Rituale werden gepflegt. Gemeinsam zu trauern und des Verstorbenen zu gedenken − für die Hinterbliebenen bedeutet das Trost und aufrichtige Anteilnahme. Vielleicht gibt es auch den ein oder anderen, für den die würdevoll gestaltete Trauerfeier eine Gewissensberuhigung darstellt und Versäumnisse aus der Vergangenheit kompensieren soll: eine Art „Wiedergutmachung“. Die Geburt in Würde ist selbstverständlich, so sollte auch der Abschied sein. Er schließt den Lebenskreis eines Menschen, der uns lange begleitet hat. Die letzte Reise zu einem guten Anfang machen: ein kleiner Trost für die, die bleiben.