Kondolenz

Die Beileidsbekundung, ob mündlich oder schriftlich, fällt vielen Menschen nicht leicht.

Die Kondolenz sollte jedoch nicht versäumt werden, denn Ihre Anteilnahme spendet Trauernden Trost. Schreiben Sie über Ihre Gefühle. Sie können den Angehörigen mitteilen, dass auch Sie sehr traurig sind.

Es gibt Zitate von berühmten Persönlichkeiten, die kurz und prägnant genau das ausdrücken, was man sagen bzw. schreiben möchte. In unserem Kapitel Trauerdruck  finden Sie eine Auswahl von verschiedenen Redewendungen und Sprüchen. Verwenden Sie Bibelzitate bitte nur, wenn Sie wissen, dass der Verstorbene und die Angehörigen sehr gläubig sind.

Die Kondolenzpost muss heute nicht mehr zwangsweise auf einem weißen Papier mit schwarzem Rand erfolgen. Wer es moderner mag, der kann auch ein tröstliches Fotomotiv wählen oder ein edles Papier, das die Wertschätzung widerspiegelt. Allerdings sollte ein Brief oder eine Karte immer handschriftlich geschrieben werden. SMS oder E-Mails sind zu vermeiden.

Wenn Sie mit den Hinterbliebenen befreundet sind, können Sie auch Ihre Hilfe anbieten, um sie bei den alltäglichen Pflichten zu entlasten. Es gibt viele Gesten und Möglichkeiten, Trauernden seine ehrliche Verbundenheit zu zeigen.